Wenn Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen speichern möchten, nutzen Sie bitte die "Speichern unter..."-Funktion Ihres Browsers

Die nachstehenden Bedingungen regeln den Zugriff auf und die Nutzung der URL booking.jupiterhotelgroup.com (im Folgenden als Website bezeichnet), die Eigentum von Jupiter Hotel Group mit Hauptsitz in Avenida Tomás Cabreira 92, und der Steuernummer PT500161143 ist, und die Technologie verwendet, die Eigentum von TOR GLOBAL TRAVEL SLU ist.

Identifizierung der Parteien

Die Partei des ersten Teils, TOR GLOBAL TRAVEL SLU mit Sitz in der Calle Gran Vía 22 duplicado 5º IZQ 28013, Madrid (Spanien), und der Steuernummer (C.I.F.) B87500856, im Folgenden Onlinetravel.

Die Partei des zweiten Teils, Jupiter Hotel Group, im Folgenden die Platform, die die von Onlinetravel angebotenen Dienstleistungen vermitteln soll.

Und die dritte Partei, die Einzelperson (im Folgenden der Benutzer), die auf die Seite zugreift, um sich zu informieren und die über die Website angebotenen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Der Benutzer garantiert, dass er/sie volljährig ist und über die Rechtsfähigkeit verfügt, die über die Website angebotenen Dienstleistungen zu erwerben.

Onlinetravel stellt der Platform und dem Benutzer seine Dienste für die Förderung und den Verkauf von touristischen Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die folgenden Punkte:

Unterbringung
Flugtickets
Kombinierte Pakete für Unterkunft und Flugticket

1. ORGANISATION Onlinetravel bietet dem Benutzer die Nutzung der Website unter der Bedingung an, dass der Benutzer die hier dargelegten Allgemeinen Bedingungen vollständig akzeptiert. Die Nutzung dieser Website durch den Benutzer gilt als stillschweigende Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer Gesamtheit. Wenn der Benutzer diesen Bedingungen nicht zustimmt, verliert er das Recht, die Platform Website zu nutzen.
Onlinetravel behält sich das Recht vor, die für die oben genannte Website geltenden Bedingungen zu ändern, einzuschränken oder aufzuheben.
Der Benutzer garantiert, dass er volljährig ist (d.h. mindestens 18 Jahre alt) und dass er über die erforderliche Rechtsfähigkeit verfügt, um an diesen Vertrag gebunden zu sein und die Website in Übereinstimmung mit den hier dargelegten Allgemeinen Bedingungen zu nutzen, die er in ihrer Gesamtheit versteht und anerkennt. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Vertraulichkeit der ihm von der Platform zur Verfügung gestellten Passwörter für den Zugang zur Website zu wahren und den unbefugten Zugang durch Dritte zu verhindern. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, die volle Haftung für alle Kosten zu übernehmen, die sich aus dem Zugang zu dieser Website über das Passwort des Benutzers ergeben, sowie für die Verwendung der Passwörter des Benutzers durch Dritte.
Darüber hinaus garantiert der Benutzer, dass alle Informationen, die er sowohl für den Zugang zur Website als auch während der Nutzung der Website angegeben hat, wahr, vollständig und genau sind, und verpflichtet sich, diese Informationen auf dem neuesten Stand zu halten.

2. ANMELDUNG UND ERSTATTUNG Der Vertrag kann über die Website booking.bookingexpress.com abgeschlossen werden.
Der Vertrag kommt in dem Moment zustande, in dem die Dienstleistung bestätigt wird, der Benutzer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert und die entsprechende Zahlung leistet.
Der ausgefertigte Vertrag wird von Onlinetravel hinterlegt. Bei der Registrierung muss der Benutzer den vollen Betrag für die vertraglich vereinbarte Leistung hinterlegen, da keine Vermittlung bestätigt wird, bevor die Zahlung erfolgt ist, und eine nicht bezahlte Vermittlung als null und nichtig betrachtet wird und die im Abschnitt Stornierung beschriebenen Bedingungen gelten. Die Platform stellt dem Benutzer an die von ihm angegebene Adresse einen Voucher zu, in dem die gebuchten Leistungen aufgeführt sind. Die Buchungsreferenz, die auf dem Voucher erscheinen muss, bestätigt die Reservierung seitens Onlinetravel.

3. PREISREVISION Der Preis für Kombinationsreisen wird auf der Grundlage des geltenden Wechselkurses, der Beförderungsentgelte, der Treibstoffkosten und der Steuern zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Programms oder einer späteren Fassung in gedruckter Form berechnet. Jede Abweichung bei den Preisen der oben genannten Posten kann zu einer Änderung des Endpreises der Pauschalreise führen, entweder nach oben oder nach unten, und zwar genau in Höhe der Abweichung. Der Benutzer wird entweder schriftlich oder durch ein anderes Medium, das die Mitteilung dokumentiert, über eine solche Abweichung informiert, und wenn die Abweichung erheblich ist, hat der Benutzer die Möglichkeit, entweder den geänderten Vertrag zu akzeptieren oder die Pauschalreise zu stornieren, ohne dass ihm eine Vertragsstrafe entsteht. Unter keinen Umständen darf der Preis einer abgeschlossenen Buchung innerhalb von zwanzig Tagen vor dem Abreisetermin nach oben korrigiert werden.

4. SONDERANGEBOTE Wird aufgrund eines Sonderangebots, eines Last-Minute-Angebots oder einer ähnlichen Werbeaktion ein kombiniertes Reisepaket zu einem anderen als dem im Programm angegebenen Preis abgeschlossen, so umfasst der Preis nur die im Sonderangebot ausdrücklich aufgeführten Leistungen, auch wenn im Angebot auf eines der beschriebenen Programme verwiesen wird, sofern dieser Verweis lediglich der allgemeinen Information über das Reiseziel dient.

5. DER PREIS BEINHALTET: Indirekte Steuern (Mehrwertsteuer, I.G.I.C.), falls zutreffend
Unterbringung in der gewählten Einrichtung des vertraglich vereinbarten Programms oder in einer anderen gleichwertigen Einrichtung im Falle eines Austauschs Hin- und Rücktransport, wenn diese Leistung in dem vertraglich vereinbarten Programm/Sonderangebot enthalten ist, gemäß den Spezifikationen Alle in den dem Benutzer zugesandten Unterlagen aufgeführten Leistungen und Zusatzleistungen.
Die einzige authentische Auslegung der Leistungen des Reisepakets ist diejenige, die von der Platform angeboten wird, was bedeutet, dass der Benutzer im Falle von Unklarheiten die Platform vor Antritt der Reise konsultieren muss, um spätere Ansprüche zu vermeiden.

6. DER PREIS BEINHALTET NICHT: Visa, Flughafengebühren, Impfzeugnisse, "Extras" wie Kaffee, Wein, Spirituosen, Mineralwasser, spezielle Diäten, Wäsche waschen und bügeln, optionale Hoteldienstleistungen wie Parken und Pay-TV und andere ähnliche Posten, die im obigen Absatz nicht ausdrücklich aufgeführt sind. Bei Ausflügen oder fakultativen Touren, bei denen der Preis lediglich als "geschätzt" angegeben ist, kann es je nach den Umständen zu Abweichungen von den ursprünglich berechneten oder voraussichtlichen Kosten kommen. Trinkgelder sind nicht im Reisepreis enthalten. Bei Kreuzfahrten sind Trinkgelder nicht freiwillig, und der Kunde wird zu Beginn der Kreuzfahrt darauf hingewiesen, dass er sich verpflichten muss, am Ende der Reise einen bestimmten Betrag zu zahlen, der im Verhältnis zur Dauer der Reise steht. Dieser Betrag, der vor Beginn der Kreuzfahrt festgelegt wird, ist ausschließlich für das Servicepersonal bestimmt.
An einigen Reisezielen können die für bestimmte Unterkünfte/Orte geltenden Gebühren je nach Klassifizierung des Betriebs und des Reiseziels variieren. Diese Gebühren sind direkt im Betrieb zu entrichten.

7. WOHNUNGEN UND HOTELS Appartements ? Bei der Reservierung ist der Benutzer allein verantwortlich für die korrekte Angabe der Anzahl der Bewohner des Zimmers oder des Appartements, einschließlich der Kinder, unabhängig von deren Alter. Der Benutzer wird darauf hingewiesen, dass die Einrichtungen die Aufnahme von nicht angemeldeten Personen rechtlich verweigern können, und dass der Benutzer in solchen Fällen keine Rechtsmittel hat. Bei der Reservierung muss der Zeitpunkt und der Ort der Schlüsselübergabe bestätigt werden.
Die Qualität und der Inhalt der vom Hotel erbrachten Dienstleistungen richten sich nach der offiziellen Kategorie, die ihm von den zuständigen Behörden dieses Landes zugewiesen wurde, und unterliegen der behördlichen Kontrolle. In Anbetracht der geltenden spanischen Rechtsvorschriften (die nur die Existenz von Einzel- oder Doppelzimmern vorsehen, von denen einige mit einem dritten oder vierten Bett ausgestattet werden können) ist davon auszugehen, dass die Nutzung eines dritten und/oder vierten Bettes immer mit dem Wissen der Personen erfolgt, die das Zimmer bewohnen. Diese stillschweigende Annahme ergibt sich aus der Gewissheit, dass die Belegung des Zimmers im Voraus angegeben wurde und auf allen ausgedruckten Exemplaren der Reservierung sowie auf den Belegen oder anderen endgültigen Unterlagen der Reise vermerkt ist.
Bei der Anmietung von Wohnungen muss der Gast im Allgemeinen den entsprechenden behördlich genehmigten Mietvertrag vor Ort unterzeichnen. Dieser Vertrag, an dem die Platform nicht beteiligt ist, muss vom Benutzer unterzeichnet werden, der gegebenenfalls die entsprechende Kaution hinterlegt, um eventuelle Schäden an der Wohnung zu decken. Die Schlüssel werden normalerweise während der Bürozeiten am Concierge-Schalter des Gebäudes oder an dem in den Unterlagen des Programms/Sonderangebots angegebenen Ort zwischen 9.00 und 13.00 Uhr und zwischen 17.00 und 20.00 Uhr abgeholt, wobei der Check-in in der Regel um 17.00 Uhr am Anreisetag und der Check-out um 10.00 Uhr am Abreisetag erfolgt. In Anbetracht der einzigartigen Abläufe in dieser Art von Einrichtung empfehlen wir dringend, diese Fristen strikt einzuhalten, um Probleme und Unannehmlichkeiten zu vermeiden, die nur schwer zu beheben wären.
Zeitpläne: Check-in-Zeit ist 14.00 Uhr für Hotels und 17.00 Uhr für Apartments. Reservierungen werden normalerweise bis 20.00 Uhr aufrechterhalten. Wenn eine spätere Ankunft erwartet wird, empfiehlt es sich, die Einrichtung direkt zu informieren. Andernfalls kann es sein, dass die Einrichtung das/die Zimmer oder das/die Appartement(e) für andere Gäste zur Verfügung stellt.
Sollte der Benutzer zu einem anderen Datum oder zu einer anderen Uhrzeit als angegeben im reservierten Hotel oder Appartement ankommen, muss er dies der Platform, dem Hotel bzw. dem Appartement so früh wie möglich direkt mitteilen, um Probleme oder Fehlinterpretationen zu vermeiden. Ebenso muss der Benutzer bei der Reservierung mit der Platform abklären, ob das Mitbringen von Tieren erlaubt ist, da diese in Hotels oder Appartements generell nicht erlaubt sind. Sollte die Platform gezwungen sein, das bestätigte Hotel aufgrund von besonderen Ereignissen oder anderen Situationen, auf die sie keinen Einfluss hat, zu ändern, beschränkt sich ihre Haftung darauf, ein anderes, gleichwertiges oder höherwertiges Hotel anzubieten und, falls dies nicht möglich ist, die Preisdifferenz zwischen dem im Vertrag angebotenen Hotel und dem tatsächlich belegten Hotel zu zahlen.

8. PREISAUFSCHLÄGE Wenn Reisende zusätzliche, im Voraus bezahlte Leistungen wünschen, die von der Platform nicht definitiv bestätigt werden können, wie z. B. individuelle Zimmerleistungen, Meerblick, private Bäder usw., und diese nicht erbracht werden können, übernimmt die Platform keine Haftung, die über die Erstattung des für diese Leistungen gezahlten Betrags an den Kunden am Ende der Reise hinausgeht.

9. GEPÄCK Das Gepäck des Reisenden ist nicht Teil des Vertrages zwischen den Parteien, und es wird für alle rechtlichen Zwecke anerkannt, dass der Benutzer sein Gepäck bei sich behält und dass es auf eigenes Risiko transportiert wird, ohne dass die Platform oder Onlinetravel eine Haftung für den Verlust oder die Beschädigung übernimmt, die es aus irgendeinem Grund während der Reise erleiden könnte. Es wird empfohlen, dass der Reisende beim Ein- und Ausladen seines Gepäcks anwesend ist. Für die Beförderung des Gepäcks auf dem Luftweg gelten die Bedingungen der Fluggesellschaften, die von der International Air Transport Association (IATA) geregelt werden. Im Falle einer Beschädigung oder eines Abhandenkommens wird empfohlen, rechtzeitig eine Reklamation bei der Transportgesellschaft einzureichen.

10. KINDER UND ÄLTERE MENSCHEN In Anbetracht der unterschiedlichen Bedingungen, die für Kinder je nach Alter, Leistungserbringer und Reisedatum gelten können, ist es immer empfehlenswert, sich über den Umfang etwaiger Sonderbedingungen zu erkundigen, die zu jedem Zeitpunkt Gegenstand spezifischer, detaillierter Informationen sein werden.
Daher wird Familien empfohlen, sich nach den besonderen Bedingungen für kostenlose oder ermäßigte Leistungen für Kinder zu erkundigen. Diese kostenlosen oder ermäßigten Leistungen gelten immer dann, wenn das Zimmer von zwei Erwachsenen und maximal zwei Kindern genutzt wird. Falls Sie ein Kinderbett benötigen, geben Sie dies bitte bei der Reservierung an, da die Hotels nur über einen begrenzten Vorrat verfügen. Außerdem muss es direkt im Hotel bezahlt werden, als ob es ein "Extra" wäre. Ältere Menschen sollten sich über die Höhe des Aufpreises für ein zusätzliches Bett für einen Erwachsenen erkundigen, da dieser von Hotel zu Hotel variieren kann. Einige Hotels verfügen nur über eine sehr begrenzte Anzahl von Zusatzbetten, so dass es ratsam ist, die Verfügbarkeit bei der Reservierung zu bestätigen.

11. ANNULLIERUNGEN Der Benutzer kann jederzeit von den angeforderten oder vereinbarten Dienstleistungen zurücktreten und hat das Recht auf eine vollständige Rückerstattung der gezahlten Beträge, sei es der Gesamtpreis oder eine Anzahlung; er muss jedoch die Platform für die folgenden Punkte entschädigen:
Für A-la-carte-Dienstleistungen: Die vollen Verwaltungs- und Stornierungsgebühren, falls zutreffend.
Für kombinierte Reisepakete: Im Falle einer Stornierung oder Änderung einer Buchung muss der Benutzer den Reiseveranstalter mindestens drei (3) Werktage vor dem Abreisedatum telefonisch oder über die E-Mail-Adresse, die er bei Abschluss der Buchung erhalten hat, kontaktieren. Die Stornierungsgebühren und Strafen sind die, die vom Reiseveranstalter für jede spezifische Reise ausdrücklich angegeben werden. Der Benutzer wird gebeten, sich bei unseren Reisebüros über die spezifischen Stornierungsbedingungen der Reise zu informieren. Bei Nichterscheinen des Benutzers zur vorgesehenen Abfahrtszeit verliert der Benutzer seinen Anspruch auf Rückerstattung der gezahlten Beträge, es sei denn, das Nichterscheinen ist nachweislich auf höhere Gewalt oder auf eine alternative Vereinbarung zwischen den Parteien zurückzuführen. Falls der Vertrag für eine der stornierten Dienstleistungen an besondere finanzielle Bedingungen geknüpft war, wie z. B. bei Flugzeugcharter, Reisebus, Wohnungsmiete, Sondergebühren, garantierter Hotelunterbringung, Dienstleistungen in bestimmten Wohnungen, Dienstleistungen in bestimmten Ländern usw., werden die Stornogebühren gemäß den zwischen den Parteien vereinbarten Bedingungen festgelegt. Wenn ein gerechtfertigter Umstand den Benutzer daran hindert, an der Reise teilzunehmen, kann er die Buchung auf eine andere qualifizierte Person übertragen, wobei beide Parteien gemeinsam für die Zahlung des Buchungspreises an die Platform verantwortlich sind, zuzüglich der zusätzlichen Kosten, die durch die Übertragung entstehen. Damit die Übertragung gültig ist, muss sie von den Unternehmen, die die in der Reise enthaltenen Leistungen erbringen, akzeptiert werden, und die zusätzlichen Kosten, die sich aus der Übertragung ergeben, müssen beglichen werden. Wird das Hotelzimmer vor dem vereinbarten Termin geräumt, ist die Platform nicht zur Erstattung verpflichtet, es sei denn, sie erhält eine schriftliche Mitteilung des Hotels, dass die nicht in Anspruch genommenen Tage nicht in Rechnung gestellt wurden. Diese Mitteilung muss vom Benutzer bei der Unterkunft angefordert werden und muss den Stempel der Unterkunft enthalten.
Stornierungskosten des Hotels: Im Falle einer Stornierung oder Änderung der Reservierung durch den Benutzer muss dieser den Reiseveranstalter mindestens drei (3) Werktage vor dem Ankunftsdatum telefonisch oder über die bei der Reservierung angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren. Die Gebühren der Platform für Änderungen, Stornierungen oder No Show sind auf jeder formellen Reservierung angegeben.

12. ÄNDERUNGEN Die Platform verpflichtet sich, dem Benutzer alle Dienstleistungen, die über die auf der Website erscheinenden Programme in Auftrag gegeben werden, zu den festgelegten Bedingungen und Merkmalen zu erbringen. Sie ist von dieser Verpflichtung befreit, wenn höhere Gewalt vorliegt, d.h. außergewöhnliche und unvorhersehbare Umstände, auf die sie keinen Einfluss hat und deren Folgen trotz aller Sorgfalt nicht hätten vermieden werden können, oder wenn ein vernünftiger Grund vorliegt, der die Fälle umfasst, in denen die Platform trotz aller Sorgfalt und Voraussicht die vertraglich vereinbarten Leistungen aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, nicht erbringen kann. Kann die Platform eine Leistung nach Vertragsschluss, aber vor Reiseantritt nicht erbringen, so hat der Benutzer das Recht, diese Leistung durch eine andere, gleichwertige oder höherwertige Leistung zu ersetzen, vom Vertrag zurückzutreten und eine andere gleichwertige oder höherwertige Kombinationsreise zu wählen, sofern die Platform diese erbringen kann, oder eine vollständige Erstattung der gezahlten Beträge zu erhalten, wobei der Benutzer diese Entscheidung der Platform innerhalb von zwei (2) Werktagen mitteilen muss. Es ist nicht zulässig, eine Entschädigung wegen Vertragsverletzung zu verlangen, wenn die Unmöglichkeit auf einen vernünftigen Grund oder höhere Gewalt zurückzuführen ist oder wenn der Benutzer sich für eine Ersatzleistung entschieden hat, die nicht erbracht werden konnte. Wenn die Platform aus irgendeinem Grund, den der Benutzer nicht zu vertreten hat und der nicht durch einen vernünftigen Grund oder höhere Gewalt gerechtfertigt ist, das kombinierte Reisepaket nach Vertragsabschluss, aber vor dem Abreisedatum storniert, hat der Benutzer das Recht, ein anderes kombiniertes Reisepaket oder eine vollständige Rückerstattung gemäß den im obigen Absatz festgelegten Bedingungen zu erhalten, wobei der Benutzer diese Entscheidung innerhalb von zwei (2) Werktagen der Platform mitteilen muss. Es ist nicht zulässig, eine Entschädigung wegen Vertragsverletzung zu verlangen, wenn die Stornierung auf einen vernünftigen Grund oder höhere Gewalt zurückzuführen ist. Bei Nichterfüllung oder mangelhafter Erfüllung der angebotenen Leistungen, die mehr als 50 % des Reisepreises ausmachen, wenn dies nicht auf einen vernünftigen Grund oder höhere Gewalt zurückzuführen ist, wählt die Platform andere zufriedenstellende Lösungen für die Fortsetzung des kombinierten Reisepakets, ohne dem Benutzer einen Aufpreis zu berechnen, und erstattet ihm gegebenenfalls den Differenzbetrag zwischen den erwarteten und den tatsächlich erbrachten Leistungen. Gibt es keine solchen Lösungen oder lehnt der Benutzer sie aus objektiv stichhaltigen Gründen ab, bietet ihm die Platform in jedem Fall eine Rückreise zum Ausgangsort an und erstattet ihm die entsprechenden anteiligen Beträge. In diesen Fällen kann der Benutzer von der Platform eine Entschädigung wegen Vertragsverletzung verlangen. Eine solche Entschädigung entfällt bei Vorliegen eines wichtigen Grundes oder höherer Gewalt. Wenn die Erbringung bestimmter Dienstleistungen unmöglich ist und die Platform dies dem Benutzer vor Vertragsabschluss mitteilt, kann der Benutzer von der Platform keine Entschädigung wegen Vertragsverletzung verlangen, da der Vertrag noch nicht abgeschlossen ist und die Änderung des Programms in den normalen Verhandlungsprozess fällt. Schließlich kann der Benutzer nur dann eine Entschädigung von der Platform verlangen, wenn die zur Reise gehörenden Leistungen fehlen, nicht zufriedenstellend erbracht wurden oder aufgrund anderer Umstände als höherer Gewalt abgesagt wurden.

13. HAFTUNG Die Verantwortung des Benutzers für die ordnungsgemäße Erfüllung der sich aus dem kombinierten Reisevertrag ergebenden Verpflichtungen ist in Artikel 162 des Königlichen Gesetzesdekrets 1/2007 festgelegt. Wenn der Benutzer vor Ort feststellen kann, dass die vertraglich vereinbarten Leistungen nicht oder nur unzureichend erbracht wurden, muss er dies unverzüglich dem Leistungserbringer mitteilen und die Platform innerhalb von zwei (2) Arbeitstagen darüber informieren, damit diese geeignete Maßnahmen ergreifen kann. Wird die Platform nicht innerhalb dieser Frist benachrichtigt, muss der Benutzer diese Nichterfüllung vor dem Fremdenverkehrsamt und/oder dem zuständigen Gericht nachweisen, da es für die Platform außerhalb dieser Frist unmöglich ist, die Richtigkeit der Behauptungen zu beweisen oder eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung zu finden. Die Platform haftet in keinem Fall für Unterkunfts-, Unterhalts-, Transport- oder sonstige Kosten, die infolge von Verspätungen beim Abflug oder bei der Rückreise aufgrund von technischen oder meteorologischen Bedingungen, Streiks oder anderen Ursachen, die auf höhere Gewalt zurückzuführen sind, entstehen. Wenn eine Reise mit Bussen durchgeführt wird, die der Platform gehören oder von ihr gemietet wurden, unterwirft sich der Benutzer im Falle eines Unfalls, unabhängig von dem Land, in dem er sich ereignet, ausdrücklich der Gesetzgebung für Verkehrsunfälle in dem Land, in dem das Fahrzeug zugelassen ist, und kann sich bei Personenschäden auf die Fahrzeugversicherung und die für solche Zwecke vorgesehene Haftpflichtdeckung berufen, aufgrund derer den Betroffenen, den Begünstigten oder ihren gesetzlichen Vertretern in dem Land, in dem die Fahrzeuge zugelassen sind, und in der gesetzlichen Währung dieses Landes eine Entschädigung gezahlt werden muss. Auf der Website können Links zu anderen Websites vorhanden sein. Onlinetravel hat keine Kontrolle über diese Websites und kann für deren Inhalt nicht haftbar gemacht werden. Onlinetravel haftet auch nicht für die technische Verfügbarkeit der Webseiten, auf die der Benutzer über die Website zugreifen kann. Onlinetravel haftet ferner nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass ein Benutzer die Rechte eines anderen Benutzers oder eines Dritten verletzt, einschließlich Urheberrechte, Patente, vertrauliche Informationen und jede andere Art von geistigen oder gewerblichen Schutzrechten. Onlinetravel haftet nicht für Schäden, die dem Benutzer dadurch entstehen, dass die Erbringung der in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Leistungen aufgrund höherer Gewalt oder aus anderen, nicht von Onlinetravel zu vertretenden Gründen nicht möglich ist. Darüber hinaus haftet Onlinetravel nicht für das nicht ordnungsgemäße Funktionieren des Dienstes, das sich aus einer fehlerhaften Konfiguration der Computerausrüstung des Benutzers oder aus dessen Unfähigkeit ergibt, die für die Nutzung der angebotenen Dienste erforderlichen Computersysteme zu unterstützen.
Onlinetravel wird sich im Rahmen seiner Möglichkeiten bemühen, die auf der Website enthaltenen Informationen genau und ohne Druckfehler bereitzustellen. Sollte Onlinetravel zu irgendeinem Zeitpunkt versehentlich ein Fehler dieser Art unterlaufen, so wird dieser unverzüglich korrigiert. Liegt ein Druckfehler in einem der angegebenen Preise vor und hat sich ein Benutzer aufgrund dieses Fehlers zum Kauf entschlossen, so übernimmt Onlinetravel die Kosten des Fehlers und löst den Kauf ein, es sei denn, der Fehler ist im Verhältnis zum Durchschnittspreis so unverhältnismäßig, dass er für eine Person mit durchschnittlicher Sorgfalt erkennbar ist, um unerlaubte Gewinne oder Rechtsmissbrauch des Benutzers im Sinne der geltenden spanischen Gesetzgebung zu verhindern.

14. ANDERE WICHTIGE ANGELEGENHEITEN Ebenso bemüht sich Onlinetravel bei der Angabe der Beschreibungen der einzelnen Leistungen, die von den Betrieben selbst zu den Buchungsdaten bereitgestellt werden, um größtmögliche Sorgfalt. Zu diesem Zweck werden im Programm Informationsfotos von Personen, Landschaften und Wohnungen verwendet, wobei diese Beschreibungen stets die Realität der vertraglich vereinbarten Leistungen so objektiv wie möglich wiedergeben sollen, damit der Verbraucher in Bezug auf wesentliche Informationen nicht irregeführt, verwirrt oder getäuscht wird. Aufgrund des zeitlichen Charakters der Fotos sind diese nicht an sich vertragsgemäß, sondern müssen im Zusammenhang mit der Beschreibung der vertraglichen Leistungen betrachtet werden.
Mahlzeiten: Bei Vollpension werden Frühstück, Mittag- und Abendessen vom Hotel serviert, beginnend mit dem Abendessen am Tag des Eincheckens und endend mit dem Mittagessen am Tag des Auscheckens (dies kann vom Benutzer durch eine vorherige Anfrage an das Hotel geändert werden, sobald der Benutzer in der Einrichtung untergebracht ist). Bei Halbpension werden Frühstück und Abendessen serviert, es sei denn, der Benutzer wählt etwas anderes und das Hotel ist bereit, den Austausch zu akzeptieren (z. B. Abendessen gegen eine andere Mahlzeit), es sei denn, dies ist in den zu erbringenden Leistungen vorgesehen. Falls der Benutzer das Hotel vor dem vereinbarten Abreisedatum verlässt, ist die Platform nicht zu einer Rückerstattung verpflichtet, es sei denn, der Benutzer verlangt vom Hotel eine schriftliche Erklärung über die Nichtabrechnung der nicht in Anspruch genommenen Tage oder Leistungen, die den Stempel des Hotels enthalten muss.

15. DOKUMENTATION Ausnahmslos alle Benutzer (einschließlich Kinder) müssen im Besitz der entsprechenden personenbezogenen und familiären Dokumente sein, sei es ein Reisepass oder ein Personalausweis, entsprechend den Gesetzen des Landes oder der Länder, die sie besuchen. Die Beschaffung von Visa, Reisepässen, Impfbescheinigungen usw. erfolgt, sofern erforderlich, auf Kosten des Reisenden. Wenn eine Behörde die Erteilung eines Visums aus Gründen verweigert, die in der Person des Benutzers liegen, oder wenn ihm die Einreise in das Land verweigert wird, weil er die Anforderungen nicht erfüllt, weil die erforderlichen Dokumente nicht ordnungsgemäß sind oder weil er nicht der tatsächliche Inhaber des Dokuments ist, kann die Platform für solche Vorfälle nicht haftbar gemacht werden, und alle damit verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Verbrauchers. Unter diesen Umständen gelten die für die Annullierung oder freiwillige Stornierung der Dienstleistungen festgelegten Bedingungen und Vorschriften. Ebenso werden alle Benutzer darauf hingewiesen, dass sie sich vor Antritt ihrer Reise vergewissern müssen, dass sie alle geltenden Visabestimmungen und -anforderungen erfüllt haben, um mögliche Komplikationen bei der Einreise in die Länder, die sie besuchen wollen, zu vermeiden. Minderjährige unter 18 Jahren müssen im Besitz einer schriftlichen Erlaubnis sein, die von ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten unterschrieben sein muss, da dies von den zuständigen Behörden verlangt werden kann.
Die Platform stellt dem Benutzer alle relevanten Informationen zu den spezifischen Dokumenten zur Verfügung, die für die gewählte Reise benötigt werden.

16. ALLGEMEINE ZAHLUNGSPLANBEDINGUNGEN Um den Zahlungsplan in Anspruch nehmen zu können, muss der Benutzer die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Der Benutzer muss eine Hotelbuchung vornehmen (die Zahlungspläne gelten nicht für den Kauf von Flug + Hotel).
Der Mindestpreis für die Reservierung muss 300 Euro betragen. Der Gesamtbetrag ist in zwei Raten aufzuteilen. Die erste Rate ist bei Bestätigung der Leistung zu zahlen, die zweite Rate ist dreißig (30) Tage vor dem Einchecken im Hotel fällig. Im Falle einer Stornierung oder Änderung werden die Verwaltungskosten zusätzlich zu den Kosten des entsprechenden Hotels erhoben.

17. PERSONENBEZOGENE INFORMATIONEN Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die personenbezogenen Informationen, die er Onlinetravel zur Verfügung stellt oder in Zukunft zur Verfügung stellen wird, in einer Datei mit personenbezogenen Daten gespeichert werden. Die auf diese Weise registrierten Informationen können für statistische Zwecke, für die Zusendung von Werbung und Werbematerial, für Preisausschreiben, für das Abonnement von Newslettern, für die Verwaltung der abonnierten Dienste und für die Verwaltung von Zwischenfällen verwendet werden. Die auf diese Weise erstellten Dateien sind Eigentum und unterliegen der Verantwortung von Onlinetravel. Der Inhaber der Informationen hat das Recht, jederzeit auf das automatisierte Register zuzugreifen, um sein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Anfechtung innerhalb der in der Datenschutzgesetzgebung festgelegten Fristen auszuüben. Zu diesem Zweck muss der Inhaber der Daten ein Schreiben an Global Travel Booking, S.L.U. an die oben angegebene Adresse senden, in dem er seinen Benutzernamen, sein Passwort, die gewünschte Aktion und die Adresse für die Zusendung der Bestätigung, dass die Aktion wie gewünscht durchgeführt wurde, angibt.

18. GÜLTIGKEIT UND ZUSTÄNDIGKEIT Dieses Programm ist ab dem ersten Oktober zweitausendundzwölf gültig, und die Platform ist während dieses Zeitraums daran gebunden. Änderungen dieser Informationen sind jedoch gültig, wenn sie dem Verbraucher vor Vertragsabschluss mitgeteilt werden oder wenn die Vertragsparteien Änderungen vereinbart haben. Onlinetravel lehnt es ausdrücklich ab, sich freiwillig den Verbraucherschlichtungsstellen oder anderen von Onlinetravel nicht ausdrücklich anerkannten Schlichtungsverfahren zu unterwerfen. Die Parteien vereinbaren unter ausdrücklichem Verzicht auf ihren eigenen Gerichtsstand, dass der vorliegende Vertrag der spanischen Gesetzgebung unterliegt, und unterwerfen sich zum Zwecke der Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, die sich daraus ergeben könnten, den Gerichten von Gran Canaria, mit Ausnahme von Verträgen mit Benutzern, für die die Gerichte am Wohnsitz des Benutzers zuständig sind.
Sollte eine in diesen Allgemeinen Bedingungen enthaltene Klausel ganz oder teilweise für nichtig erklärt werden, so wirkt sich diese Nichtigkeit oder Ungültigkeit nur auf die für nichtig erklärte Bestimmung oder den für nichtig erklärten Teil derselben aus, während die übrigen Allgemeinen Bedingungen in vollem Umfang in Kraft bleiben, als ob die betreffende Bestimmung oder der betreffende Teil derselben nie enthalten gewesen wäre.

Wenn Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen speichern möchten, nutzen Sie bitte die "Speichern unter..."-Funktion Ihres Browsers